aktuell news head de

News Indien KW32Tansania: Die Qual der Wahl

Die Leute vom Volksstamm der Ha sind Animisten, verehren ihre Vorfahren samt Naturgeistern und betreiben hingebungsvoll und erfolgreich Zauberei, der Entwicklungskiller Nummer 1. Denn durch diese Machenschaften sind Schulen, Krankenhäuser, selbst die Polizei und andere wichtige Institutionen paralysiert.

Es gibt nur einen Ausweg, den destruktiven Zauber zu brechen: Die Botschaft von Jesus Christus. Deshalb unterstützen wir unseren einheimischen Projektleiter darin, ein Zentrum zu schaffen, ein Ausgangspunkt für die Gründung von fünfzehn Gemeinden an der Grenze zu Burundi. Für diese Aufgabe benötigt es Evangelisten.

Nun haben wir den Kurs – mit Corona-bedingter Verzögerung – begonnen. Während sonst die Herausforderung ist, überhaupt Leute zu finden, die berufen und willig sind, bestand diesmal das fast angenehme Problem darin, unter der vielen Bewerbern auszuwählen. Mit einem weiteren Partner (Multiplication Network Ministries) wurde der Ausbildungsplan festgelegt. Sie stellen auch Lehrer und Material zur Verfügung stellen. Wir vervielfältigen es und übernehmen die Kosten für die Verpflegung und Unterkunft während des Trainings.

Wir freuen uns, dass es vorangeht. Ha und andere unerreichte Völker fordern uns als AVC heraus. Denn unser Herz schlägt dafür, die gute Nachricht dorthin zu bringen, wo sie hingehört: zu denen, die sie noch nie gehört haben.