aktuell news head de

Syrien Covid NewsSyrien: Mit Hoffnung der Virusangst begegnen

Lokale Mitarbeiter in Kobane setzen alles daran, Flüchtlinge würdig zu versorgen. Straßenevangelisten begegnen dem Coronavirus mit der Hoffnung, die in Jesus zu finden ist.


Auch in der jetzigen Coronakrise kommen laufend neue Flüchtlinge in Kobane an. Allein in den letzten Monaten sind rund 80.000 weitere Männer, Frauen und Kinder in der Region angekommen. Die von AVC bereitgestellte medizinische Versorgung und die Bäckerei laufen dementsprechend auf Hochtouren.

Das Coronavirus, das wahrscheinlich via Iran den Weg nach Syrien gefunden hat, macht auch in Kobane vielen Angst. Aus diesem Grund erleben wir gerade, wie Menschen zu unserer Kirche kommen und um Gebet bitten. Unsere Leute vor Ort organisieren Straßenevangelisationen und werden dabei vom Militär begleitet. Auf Anfrage der kurdischen Behörden konnte AVC einen Coronavirus-Schutzfilm veröffentlichen und 5.000 Gesichtmasken verteilen.

Unsere lokalen Mitarbeiter vor Ort versprühen Hoffnung und Glauben – mit Wort und Tat. Jesus verwendet diese angespannte Zeit und zieht viele Menschen zu sich an sein Herz.