israelUebersicht de

 

Collage IsraelRückkehr ins Land der Bibel

Israel. Das Land der Verheißung. Das Land, in dem Jesus lebte und wirkte. Das Land, in dem die Bibel ihren Ursprung hat. Israel – heute eine Nation zwischen religiösem Fanatismus und Atheismus – braucht eine Rückkehr der guten Nachricht von Jesus Christus.

AVC hat seit Jahrzehnten einen guten Draht zu Israel. Und das Anliegen, zur Versöhnung zwischen den Völkern beizutragen und Juden in eine persönliche Beziehung zu ihrem Messias, Jesus Christus, zu führen. Eine Gemeinde in Galiläa* mit derselben Vision ist für uns zu einem starken Partner geworden.

Kinder schützen
Kinder messianischer Juden sind an öffentlichen Schulen Diskriminierung und Mobbing ausgesetzt. Das veranlasste unsere Partnergemeinde vor mehr als 20 Jahren, einen Kindergarten und eine Schule in Tiberias zu gründen. Es ist die einzige christliche Institution dieser Art in der Stadt. AVC unterstützt den Kindergarten und die Schule durch die Vermittlung von Patenschaften.

Ein Herz für Gestrandete
Seit 2009 unterstützt AVC einen Evangelisten in Israel.* Dessen Herz schlägt besonders für gestrandete Menschen mit einer bewegten Vergangenheit. Er besucht u.a. Strafgefangene, steht ihnen mit praktischen Dienstleistungen bei und gibt ihnen die gute Nachricht weiter. Nach der Haftentlassung hilft er ihnen, sich wieder in die Gesellschaft einzugliedern.
Unser Mann unterstützt zudem Juden, die aus verschiedenen Ländern nach Israel kommen, im Land ihrer Urväter Fuß zu fassen. Dabei ist es ihm wichtig, sie mit ihrem Messias vertraut zu machen.

Unterstützung messianischer Juden
Israel ist ein moderner, säkularer Staat. Doch religiöse Traditionen sind teils tief in den Menschen verwurzelt. Wer als Jude Jesus Christus als Messias annimmt, muss mit Sanktionen bis hin zum Ausschluss aus seiner Familie rechnen. Wir unterstützen Betroffene durch Beratung, und Ermutigung, in Härtefällen auch finanziell.

*Name aus Sicherheitsgründen nicht genannt


News

Report 04 19 bhutan web

Bhutan: Kreuzigung angedroht

Sie wurde vertrieben, verhaftet und ihr wurde mit Kreuzigung gedroht. Doch Ugyen ließ sich nicht einschüchtern.
19. August 2019
31